Als gemischte Dachform bezeichnet man die Kombination unterschiedlicher

     Dachformen. Gegenwärtig sind die meisten Dächer „Mischformen“ wie z.B. das

     Satteldach mit Walmanbau (Bild 3+4). Dabei gibt es durch die „klassischen“

     Dach- Anbau- und Gaubenformen unendlich viele Varianten und Möglichkeiten

     der Dachgestalltung. Wichtig hierbei ist, das die Proportionen des Daches

     stimmig gewählt, bzw. vom Planer und Handwerker umgesetzt werden.

     Zurück